ThüTZ -Thüringer Trauma Netzwerk

Lehrangebot

Allgemeine Geschäftsbedingungen des ThüTZ

Anmeldung und Zahlungsmodalitäten

Die Anmeldung des Teilnehmers für die ausgewählte Weiterbildung ist schriftlich vorzunehmen. Die Anmeldung ist verbindlich. Der Seminarbeitrag ist der jeweiligen Ausschreibung zu entnehmen.

Bei curricularen Fortbildungen ist auf Antrag eine Ratenzahlung möglich und schriftlich zu vereinbaren.

Mit der Anmeldung zur Teilnahme bekundet der Teilnehmer die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Angaben zu seiner Person. Der Teilnehmer fügt der Anmeldung einen kurzen Lebenslauf sowie Kopien relevanter Ausbildungsnachweise bei.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl einer Fortbildungsveranstaltung nicht erreicht werden, werden die Teilnehmer benachrichtigt und erhalten die Seminargebühr zurückerstattet.

Rücktrittsbedingungen

Wird die Anmeldung bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn storniert, werden die bereits gezahlten Kursgebühren abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 50 € rückerstattet. Erfolgt der Rücktritt später, kann eine Kostenerstattung nur erfolgen, wenn der Teilnehmer selbst nachweislich einen Ersatzteilnehmer wirbt und dieser seine Teilnahme bekundet.

Ist ein Teilnehmer der curricularen Fortbildung an der Teilnahme einzelner Module bzw. Seminartage verhindert, kann er die nicht in Anspruch genommenen Unterrichtseinheiten ggf. zu einem späteren Zeitpunkt in einer vergleichbaren Fortbildung des ThüTZ nachholen, sofern eine solche vergleichbare Fortbildung durch das ThüTZ ausgeschrieben und angeboten wird. Hierfür fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € an. Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Zahlungsverpflichtungen für die angemeldete Fortbildung auch bei Nichtteilnahme weiterhin nachzukommen.

Treten bei Teilnahme an einer curricularen Fortbildung außergewöhnliche Lebensumstände ein, diese wären unter anderem eine schwere Krankheit, Auslandstätigkeit des Teilnehmers usw., durch welche er auf unbestimmte Zeit nicht an den Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen kann, kann nach Einzelfallprüfung eine Unterbrechung oder ein Ausstieg aus der Fortbildung ermöglicht werden. In diesem Fall entstehen dem Teilnehmer für die angefallenen Bearbeitungsgebühren und den ausfallenden Gewinn Kosten in Höhe von 30% der nicht in Anspruch genommenen Leistungen.

Zertifizierung

Die Seminarteilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Nach dem Absolvieren einer curricularen Fortbildung wird ein Zertifikat erteilt. Es kann nur an diejenigen Teilnehmer ausgehändigt werden, die alle Bestandteile des Curriculums absolviert haben. Teilabschlüsse von kooperierenden Instituten können anerkannt werden. Die Anerkennung wird im Einzelfall durch das ThüTZ geprüft und entschieden. Jedoch muss der überwiegende Teil des Curriculums während der Fortbildung des ThüTZ absolviert worden sein.

Für die Anerkennung von Teilabschlüssen anderer Institute mit DeGPT - Zertifizierung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 € erhoben. Wurden die Teilabschlüsse an Instituten ohne DeGPT -Zertifizierung absolviert, beträgt die Bearbeitungsgebühr 50 €.

Supervisionen in curricularen Fortbildungen

Die Kosten für Supervisionen im Rahmen einer curricularen Fortbildung sind im Gesamtpreis dieser Fortbildung enthalten und beziehen sich auf eine Gruppensupervision mit ca. sechs bzw. neun Teilnehmern. Auf Wunsch sind Einzel- oder Zweiersupervisionen möglich, jedoch werden hierfür zusätzliche Gebühren erhoben, welche der Gebührenliste zu entnehmen sind.

Allgemeine Bestimmungen

Der Teilnehmer unterzieht sich der Schweigepflicht gegenüber Nichtteilnehmern.

Tonband- und Videoaufzeichnungen sind während der Seminare nicht zugelassen.

Änderungen von Ort, Zeit und Dozentenverteilung bleiben dem ThüTZ vorbehalten. Über Änderungen wird der Teilnehmer schriftlich informiert.

Ich erkenne die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ThüTZ an:

Name: ________________________________

Datum: ____________

Unterschrift: _____________________________

Haftungsausschluss

Der Teilnehmer bekundet mit seiner Unterschrift, dass er selbst für seine physische und psychische Gesundheit verantwortlich ist.

Bei einer Bereitschaft der Teilnehmer an der Weiterbildung wird vorausgesetzt, dass sich der Interessent an Selbsterfahrungsübungen beteiligt und Sorge für seine eigene physische und psychische Stabilität/ Gesundheit trägt.

Während und nach der Anwendung traumatherapeutischer Methoden ist es keine ungewöhnliche Erfahrung, dass unerwartete Erinnerungen innerhalb der Gruppenarbeit auftreten und assoziativ verknüpft werden.

Der Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, dabei seine eigenen Grenzen zu erkennen und zu wahren.

Die praktischen Seminarteile dienen nur Ausbildungszwecken und nicht persönlicher Therapie.

Ich erkenne die Bedingungen des ThüTZ zum Haftungsausschluss an:

Name: ________________________________

Datum: ____________

Unterschrift: _____________________________

Aktuelle Lehrangebote

Aktuelle Lehrangebote
des ThüTZ

Aktuelle Veranstaltungen
mit ThüTZ-Beteiligung

Downloads für Seminarteilnehmer

Login


realisierung: hypertexxt
Stand: 19.07.17